Pflegemodell

Um das komplexe Pflegegeschehen beschreiben und planen zu können, orientieren wir uns an dem Pflegemodell nach Monika Krohwinkel. Die Grundüberlegung dieses Modells ist der Versuch zu sagen, was der Mensch im Allgemeinen zum Leben braucht. Diese Grundbedürfnisse bestimmen Mindestanforderungen, die erfüllt sein müssen, damit Leben und Gesundheit ungefährdet sind. Werden diese Mindestanforderungen nicht erfüllt, können Leben und Gesundheit beeinträchtigt sein.

Der Grundbedürfniskatalog von Krohwinkel betrachtet folgende 13 Aktivitäten und existenzielle Erfahrungen des Lebens (AEDL):
  1. Kommunizieren können
  2. Sich bewegen können
  3. Vitale Funktionen aufrechterhalten können
  4. Sich pflegen können
  5. Essen und Trinken können
  6. Ausscheiden können
  7. Sich kleiden können
  8. Ruhen und schlafen können
  9. Sich beschäftigen
  10. Sich als Mann/Frau fühlen
  11. Für eine sichere Umgebung sorgen können
  12. Soziale Beziehungen und Bereiche sichern und gestalten können
  13. Mit existenziellen Erfahrungen des Lebens umgehen können

Unsere Partner

Ascent - Aktiengesellschaft Reha Team - Drescher Lung Stern Apotheken Therapie Praxis Viva Ihre Apotheken Iller Apotheke Aitrach Logopädische Praxisgemeinschaft Wegmann & Fritschle-Szukal